Angebote zu "Habsburger" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Habsburger zwischen Aare und Bodensee
47,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Habsburger zwischen Aare und Bodensee ab 47.5 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Das Geheimnis der Ordensfrau, Hörbuch, Digital,...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Es wird das Jahr 1415 geschrieben. Äbtissin Elisabeth lebt in einem habsburgischen Kloster und muss sich in einer Welt voller Machenschaften und Geheimnisse behaupten. Eines Tages deckt sie einen Verrat auf: Der Adlige Gessler versucht das Kloster, um seine Besitztümer zu bringen. Um sich Hilfe beim Papst zu erbitten, schickt sie ihren Hofmeister zum Konstanzer Konzil, der sich damit in Lebensgefahr begibt; die Feinde der Abtei und der Habsburger geben nicht so leicht auf. Während der Hofmeister versucht seinen Auftrag zu erfüllen, ahnt er noch nicht , was ihn nach seiner Rückkehr im Kloster erwartet. Monika Küble, geboren 1960 in Oberschwaben, studierte Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte in Perugia und Konstanz. Seit 1990 ist sie freiberuflich in Konstanz tätig als Italienischlehrerin, Dolmetscherin, Reiseveranstalterin und Autorin. Neben eigenen Werken hat sie gemeinsam mit Henry Gerlach den Konzilsroman "In Nomine Diaboli" (2013) und "Das Geheimnis der Ordensfrau" (2016) geschrieben. Henry Gerlach, ebenfalls Jahrgang 1960, stammt aus Hamburg, lebt aber schon sein halbes Leben am Bodensee. Er studierte Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte und ist Experte für das Konstanzer Konzil. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anja Jacobsen. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003617/bk_lind_003617_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Die Habsburger zwischen Aare und Bodensee
48,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Er sei als Habsburger «ein geborener, guter Eidgenosse», verkündete Maximilian 1507 in Konstanz und erinnerte so an die aargauischen Wurzeln der Habsburger und an die frühere Herrschaft auf dem Gebiet der heutigen Schweiz. Auch wenn seit dem Spätmittelalter die angeblich unversöhnlichen Gegensätze zwischen Habsburg und der Eidgenossenschaft betont wurden, machen das Herkommen und die ursprüngliche Bedeutung der Habsburger deutlich, dass auch sie Teil der Schweizer Geschichte sind. Unter dem Eindruck einer «nationalen» Geschichtsschreibung wurde Schweizer Geschichte jedoch lange vor allem aus der Innerschweizer Perspektive betrachtet. Erst die letzten Jahre brachten eine Hinterfragung der klassischen Geschichtsbilder und eine Verschiebung der Gewichtungen. In den Vordergrund rückte nicht zuletzt die habsburgische Vergangenheit. Statt den Schlachten galt und gilt das Interesse jetzt alltäglicheren Formen des Mit- und Gegeneinanders, die weit stärker von Kontinuität als von Abgrenzung geprägt waren und Fragen beispielsweise nach der Rolle des Adels und der kleineren Städte, nach den Strukturen der habsburgischen Landesherrschaft und Verwaltung oder nach der Macht der Erinnerung aufwerfen. Diese Sicht führt das vorliegende Buch fort, das in insgesamt vierzehn Beiträgen die habsburgische Herrschaft im Spannungsfeld von Archiv und Burgenbau, von Reisetätigkeit und Münzprägung, von Fürsten und ihrer Klientel oder von Klostergründungen und Grablegen thematisiert und so ein neues Bild der «habsburgischen» Vergangenheit der Schweiz zeichnet.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Die Habsburger zwischen Aare und Bodensee
47,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Er sei als Habsburger «ein geborener, guter Eidgenosse», verkündete Maximilian 1507 in Konstanz und erinnerte so an die aargauischen Wurzeln der Habsburger und an die frühere Herrschaft auf dem Gebiet der heutigen Schweiz. Auch wenn seit dem Spätmittelalter die angeblich unversöhnlichen Gegensätze zwischen Habsburg und der Eidgenossenschaft betont wurden, machen das Herkommen und die ursprüngliche Bedeutung der Habsburger deutlich, dass auch sie Teil der Schweizer Geschichte sind. Unter dem Eindruck einer «nationalen» Geschichtsschreibung wurde Schweizer Geschichte jedoch lange vor allem aus der Innerschweizer Perspektive betrachtet. Erst die letzten Jahre brachten eine Hinterfragung der klassischen Geschichtsbilder und eine Verschiebung der Gewichtungen. In den Vordergrund rückte nicht zuletzt die habsburgische Vergangenheit. Statt den Schlachten galt und gilt das Interesse jetzt alltäglicheren Formen des Mit- und Gegeneinanders, die weit stärker von Kontinuität als von Abgrenzung geprägt waren und Fragen beispielsweise nach der Rolle des Adels und der kleineren Städte, nach den Strukturen der habsburgischen Landesherrschaft und Verwaltung oder nach der Macht der Erinnerung aufwerfen. Diese Sicht führt das vorliegende Buch fort, das in insgesamt vierzehn Beiträgen die habsburgische Herrschaft im Spannungsfeld von Archiv und Burgenbau, von Reisetätigkeit und Münzprägung, von Fürsten und ihrer Klientel oder von Klostergründungen und Grablegen thematisiert und so ein neues Bild der «habsburgischen» Vergangenheit der Schweiz zeichnet.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Die Habsburger zwischen Aare und Bodensee
47,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Habsburger zwischen Aare und Bodensee ab 47.5 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Die Habsburger zwischen Aare und Bodensee
47,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Er sei als Habsburger «ein geborener, guter Eidgenosse», verkündete Maximilian 1507 in Konstanz und erinnerte so an die aargauischen Wurzeln der Habsburger und an die frühere Herrschaft auf dem Gebiet der heutigen Schweiz. Auch wenn seit dem Spätmittelalter die angeblich unversöhnlichen Gegensätze zwischen Habsburg und der Eidgenossenschaft betont wurden, machen das Herkommen und die ursprüngliche Bedeutung der Habsburger deutlich, dass auch sie Teil der Schweizer Geschichte sind. Unter dem Eindruck einer «nationalen» Geschichtsschreibung wurde Schweizer Geschichte jedoch lange vor allem aus der Innerschweizer Perspektive betrachtet. Erst die letzten Jahre brachten eine Hinterfragung der klassischen Geschichtsbilder und eine Verschiebung der Gewichtungen. In den Vordergrund rückte nicht zuletzt die habsburgische Vergangenheit. Statt den Schlachten galt und gilt das Interesse jetzt alltäglicheren Formen des Mit- und Gegeneinanders, die weit stärker von Kontinuität als von Abgrenzung geprägt waren und Fragen beispielsweise nach der Rolle des Adels und der kleineren Städte, nach den Strukturen der habsburgischen Landesherrschaft und Verwaltung oder nach der Macht der Erinnerung aufwerfen. Diese Sicht führt das vorliegende Buch fort, das in insgesamt vierzehn Beiträgen die habsburgische Herrschaft im Spannungsfeld von Archiv und Burgenbau, von Reisetätigkeit und Münzprägung, von Fürsten und ihrer Klientel oder von Klostergründungen und Grablegen thematisiert und so ein neues Bild der «habsburgischen» Vergangenheit der Schweiz zeichnet.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Die Habsburger zwischen Aare und Bodensee
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Er sei als Habsburger ´ein geborener, guter Eidgenosse´, verkündete Maximilian 1507 in Konstanz und erinnerte so an die aargauischen Wurzeln der Habsburger und an die frühere Herrschaft auf dem Gebiet der heutigen Schweiz. Auch wenn seit dem Spätmittelalter die angeblich unversöhnlichen Gegensätze zwischen Habsburg und der Eidgenossenschaft betont wurden, machen das Herkommen und die ursprüngliche Bedeutung der Habsburger deutlich, dass auch sie Teil der Schweizer Geschichte sind. Unter dem Eindruck einer ´nationalen´ Geschichtsschreibung wurde Schweizer Geschichte jedoch lange vor allem aus der Innerschweizer Perspektive betrachtet. Erst die letzten Jahre brachten eine Hinterfragung der klassischen Geschichtsbilder und eine Verschiebung der Gewichtungen. In den Vordergrund rückte nicht zuletzt die habsburgische Vergangenheit. Statt den Schlachten galt – und gilt – das Interesse jetzt alltäglicheren Formen des Mit- und Gegeneinanders, die weit stärker von Kontinuität als von Abgrenzung geprägt waren und Fragen beispielsweise nach der Rolle des Adels und der kleineren Städte, nach den Strukturen der habsburgischen Landesherrschaft und Verwaltung oder nach der Macht der Erinnerung aufwerfen. Diese Sicht führt das vorliegende Buch fort, das in insgesamt vierzehn Beiträgen die habsburgische Herrschaft im Spannungsfeld von Archiv und Burgenbau, von Reisetätigkeit und Münzprägung, von Fürsten und ihrer Klientel oder von Klostergründungen und Grablegen thematisiert und so ein neues Bild der ´habsburgischen´ Vergangenheit der Schweiz zeichnet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Österreich
69,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zwischen Bodensee und Neusiedlersee, zwischen Bregenzerwald und Wienerwald verzaubert Österreich durch seine grandiosen landschaftlichen Schönheiten: Mächtige Gipfel und tiefe Täler, glasklare Bergseen und grüne Almwiesen prägen die Alpen. Die Uferlandschaften der Donau, sanft gewelltes Hügelland, terrassierte Weinberge oder die Pannonische Tiefebene bieten unterschiedlichste Ansichten mit malerisch dazwischen gestreuten Städtchen und Dörfern. Mittelalterliche Burgen und barocke Schlösser, Gotteshäuser und Klosteranlagen erzählen von der bedeutenden Geschichte des Landes, Jugendstilgebäude und fantasievolle moderne Architektur zeugen von der kulturellen Vielfalt des Landes. Die Salzburger Festspiele, die Wiener Sängerknaben und der Walzer sowie die grossen Kunstsammlungen sind nur ein Bruchteil der überausreichen Kulturwelt Österreichs. In Heurigen, Beisln und Kaffeehäusern hat sich kaiserlich-königliche Gemütlichkeit aus der Habsburger-Epoche bewahrt, in den idyllischen Bergdörfern wird noch das Brauchtum mit seinen traditionellen Trachten und lebensfrohen Festen gepflegt. Skiparadiese wie jenes am Arlberg, im Montafon oder in den Zillertaler Alpen lassen Wintersportlerherzen höher schlagen. Über 350 Bilder zeigen Österreich in all seinen Facetten, seine faszinierenden Landschaften, Städte und Dörfer. Sechs Specials berichten über das Herrschergeschlecht der Habsburger, die Musikstadt Wien, das barocke Klosterreich an der Donau, das Gebiet der Hohen Tauern, die kulinarischen Besonderheiten und die Leistungen zeitgenössischer Architektur des Landes. PREMIUM***XL-Bildband - - - ein Bildband mit stabilem Schmuckschuber, fast 3kg Buch - - - professionelle Fotografie von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 400 grossformatige Bilder auf 224 Seiten - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnis- und umfangreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Viele Spezialthemen - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register - - - Ein ideales Geschenk, auch für sich selbst. Dieser Band ist in gleicher Ausstattung auch in englischer Sprache lieferbar!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Österreich
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwischen Bodensee und Neusiedlersee, zwischen Bregenzerwald und Wienerwald verzaubert Österreich durch seine grandiosen landschaftlichen Schönheiten: Mächtige Gipfel und tiefe Täler, glasklare Bergseen und grüne Almwiesen prägen die Alpen. Die Uferlandschaften der Donau, sanft gewelltes Hügelland, terrassierte Weinberge oder die Pannonische Tiefebene bieten unterschiedlichste Ansichten mit malerisch dazwischen gestreuten Städtchen und Dörfern. Mittelalterliche Burgen und barocke Schlösser, Gotteshäuser und Klosteranlagen erzählen von der bedeutenden Geschichte des Landes, Jugendstilgebäude und fantasievolle moderne Architektur zeugen von der kulturellen Vielfalt des Landes. Die Salzburger Festspiele, die Wiener Sängerknaben und der Walzer sowie die großen Kunstsammlungen sind nur ein Bruchteil der überausreichen Kulturwelt Österreichs. In Heurigen, Beisln und Kaffeehäusern hat sich kaiserlich-königliche Gemütlichkeit aus der Habsburger-Epoche bewahrt, in den idyllischen Bergdörfern wird noch das Brauchtum mit seinen traditionellen Trachten und lebensfrohen Festen gepflegt. Skiparadiese wie jenes am Arlberg, im Montafon oder in den Zillertaler Alpen lassen Wintersportlerherzen höher schlagen. Über 350 Bilder zeigen Österreich in all seinen Facetten, seine faszinierenden Landschaften, Städte und Dörfer. Sechs Specials berichten über das Herrschergeschlecht der Habsburger, die Musikstadt Wien, das barocke Klosterreich an der Donau, das Gebiet der Hohen Tauern, die kulinarischen Besonderheiten und die Leistungen zeitgenössischer Architektur des Landes. PREMIUM***XL-Bildband - - - ein Bildband mit stabilem Schmuckschuber, fast 3kg Buch - - - professionelle Fotografie von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 400 großformatige Bilder auf 224 Seiten - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnis- und umfangreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Viele Spezialthemen - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register - - - Ein ideales Geschenk, auch für sich selbst. Dieser Band ist in gleicher Ausstattung auch in englischer Sprache lieferbar!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot